Ming Tang Si – der „Tempel des Lichts“ – der „Tempel der Klarheit“ – der „Tempel des Aufstiegs“

Geschichte:

Dieser Tempel ist nach der Wu-Mythologie (吴神化) der älteste archaische Tempel der Erde, ein Zeugnis und „Hort des Ur-Wissens“ der chinesischen Früh-Kultur und wurde vor über 12.000 Jahren durch Yu Shen (玉神 – dem „Jade-Gott“) im archaischen China errichtet.

Vor 7.000 Jahren wurden zahlreiche der wichtigsten Artefakte in einer gewaltigen unterirdischen Anlage, bestehend aus 36 Kammern, deponiert, um diese Stücke für die „Zeit des Endes“ zu bewahren. Das Wissen und die Verantwortung hierfür wurden bisher stets nur innerhalb der Blutlinie weitergegeben, die die ersten Herrscher Chinas (Huang Di – 黃帝 und Wu Tai Bo – 吳太伯) hervorbrachten und direkt auf He Shen (合神), einen der Allerersten (Xian – 先) zurückzuführen war.

Im Wandel der Zeiten veränderten sich Orte und Zusammenstellungen. Aber noch heute zeugen zahlreiche Artefakte von seinem Beginn.

„MING TANG“ bedeutet wörtlich übersetzt „heller Raum / erhellter Raum / klarer Raum“ und bezeichnet jenen heiligen Ort, wo sich die Energien von Himmel und Erde am stärksten manifestieren und durch dazu befähigten „Mittler zwischen Himmel und Erde“ – dem „Tian Ming“ (天命) mittels der eigenen Energie verbunden werden.

Dieser Tempel gehört keiner Religion an, keiner Konfession, er ist noch nicht einmal das Vermächtnis einer rein „chinesischen“ Kultur. Vielmehr wurde in ihm ein kultur-übergreifendes Ur-Wissen bewahrt. Viele Artefakte enthalten die kulturübergreifende „Ur-Schrift“ – die „Phönix-Schrift“; andere Übersetzungen bezeichnen sie als die „Sprache der Vögel“, eine Schrift der höchsten je geschaffenen Wesensformen aus dem Ur-Anfang, lange bevor unsere Dimension überhaupt erschaffen wurde.

Dem Wu-Mythos (吴神化) zufolge würde He Shen (合神) bis zum Ende aller Zeiten unerkannt unter den Menschen wandeln und erst in der Zeit des Endes, diesen, seinen „Tempel des Lichts“ als mächtigsten magischen Ort der Erde wieder zusammenführen, um ihn mit Hilfe eines „Schlüssels“, verborgen in einer menschlichen Frau, zu aktivieren, um den Zugang zu Shang Ti (上帝 – dem „Einen“, dem universellen Schöpfungs-Bewußtsein) für alle Ebenen zu öffnen, so daß alle Wesen, die die göttliche Schwingungs-Frequenz selber erreicht haben, hindurchgelangen können, um mit dem Da Dao, dem Brahman, dem Nirwana, Eins zu werden.

Bereits vor über 20 Jahren wurde der „Ming Tang-Tempel“ unter großen Schwierigkeiten und enormen finanziellen Aufwendungen nach Deutschland verbracht und unter Ausschluß der Öffentlichkeit wieder aufgebaut. Nur wenigen Menschen wurde bisher der Zugang gewährt.

Seit Februar 2015 steht der „Ming Tang-Tempel“ unter der Leitung von Wang Lin – Jasmin, die als amtierende Hohepriesterin diesen heiligen Tempel als religiöses und kulturhistorisches Vermächtnis suchenden Menschen im spirituellen Zentrum „Eden Spirit“ zur Verfügung stellt.

 

Mehr dazu auf der Online-Präsenz des „Ming Tang-Tempel“ und in unseren Seminaren und Tempel-Führungen

 

 

Aufgabe und Bedeutung:

Der „Ming Tang Si“ befindet sich zentriert über dem Herzstück der Tempel-Anlage des Erd-Geschosses. Er verbindet durch die ihm innewohnende extrem starke magische Kraft die Energien zwischen Himmel und Erde.

Jeder Mensch, der diesen heiligen Ort betritt, spürt diese gewaltige Energie, selbst dann, wenn er vorher spirituellen Aspekten eher skeptisch oder ablehnend gegenüber steht.

Der „Ming Tang Si“ wird nur von fortgeschrittenen Lernenden genutzt, die die ersten Stufen in den unteren Tempeln des Erd-Geschosses absolviert und verinnerlicht haben.

 

Mehr dazu auf der Online-Präsenz des „Ming Tang-Tempel“ und in unseren Seminaren und Tempel-Führungen

 

 

Deine Hilfe

Während der „Ming Tang-Tempel“ und insbesondere der „Tempel der Orchidee“ durch die eigene Initiative von Wang Lin – Jasmin bereits vollständig aufgebaut wurden, bestehen unsere Bemühungen aktuell, um nun den authentischen buddhistischen „Tempel des Roten Lotos“ ebenfalls zu realisieren.

Da auch der Aufbau dieses Tempels sehr große finanzielle Mittel benötigt, sind wir für jede Spende und Hilfe äußerst dankbar, die aus dem Herzenswunsch erwächst, diese heilige Stätte den suchenden Menschen gemeinnützig zur Verfügung zu stellen, zu ihrem größtmöglichen Nutzen.

Wenn du unsere Arbeit, den Aufbau dieses heiligen Tempels und/oder die Realisierung des spirituellen Zentrums „Eden Spirit“ unterstützen möchtest, findest du hier alle nötigen Informationen.

Herzlichen Dank

 

 

Einige Impressionen des „Ming Tang-Tempels“ für visuelle Eindrücke findet ihr hier:

 

Shui Xiang Shang Ti – 谁像上帝, die Ur-Schöpfer-Gottheit

 

Alles Leben innerhalb der universellen Schöpfungs-Kraft

 

Shang Ti (上帝) mit der Tao Tie (餮饕) – 12.000 Jahre alte Darstellung aus Lao Yu (老玉 – magische Jade) im Ming Tang-Tempel

 

He Shen (合神) – eines der höchsten Wesen, eingetreten in den weltlichen Kreislauf der Wiedergeburten und fortan geboren in einem menschlichem Körper – 12.000 Jahre alte Darstellung aus Lao Yu (老玉 – magische Jade) im Ming Tang-Tempel

 

He Shen (合神) – der „Gott der Harmonie“ – 12.000 Jahre alte Darstellung aus Lao Yu (老玉 – magische Jade) im Ming Tang-Tempel

 

Die über die Stürme und Merresfluten herrschende Göttin – 12.000 Jahre alte Darstellung aus Lao Yu (老玉 – magische Jade) im Ming Tang-Tempel

 

He Shen (合神) – der „Gott der Harmonie“ – 12.000 Jahre alte Darstellung aus Lao Yu (老玉 – magische Jade) im Ming Tang-Tempel

 

Die 4 Wächter an den 4 Ecken der Erde, hier noch mit den Geschenken für die Menschen, damit diese ihren Aufstieg erreichen können. Sie sind die 4 Engel, von denen auch die biblische Offenbarung berichtet, die in der Zeit des Endes, die Plagen ausgießen – Darstellung aus Lao Yu (老玉 – magische Jade) im Ming Tang-Tempel

 

Xiang Nüs („Himmels-Feen“ / Dakinis – „Himmels-Wanderinnen“) mit den 4 Geschenken für die Menschen, damit diese ihren Aufstieg erreichen können (Cong, Bi, Gu und Huang).

 

Der Drache des Nord-Meeres Hu (忽) mit dem Drachen des Süd-Meeres Shu (倏), in freundschaftlicher Allianz – der „Gott der Harmonie“ – 12.000 Jahre alte Darstellung aus Lao Yu (老玉 – magische Jade) im Ming Tang-Tempel

 

Riesige Darstellungen des Drachen des Nord-Meeres Hu (忽) – 12.000 Jahre alte Darstellung aus Lao Yu (老玉 – magische Jade) im Ming Tang-Tempel

 

Das älteste Buch der Erde, die „Sutra des Lebens und des Aufstiegs“, geschrieben von Yu Shen (玉神 – dem „Jade-Gott“) in der Phönix-Schrift, der kultur-übergreifenden Ur-Schrift der höchsten Wesen, die dieses Wissen den Menschen brachten – 12.000 Jahre alte Darstellung aus Lao Yu (老玉 – magische Jade) im Ming Tang-Tempel

 

Yu Shen (玉神 – der „Jade-Gott“) – 12.000 Jahre alte Darstellung aus Lao Yu (老玉 – magische Jade) im Ming Tang-Tempel, die aufzeigt, daß es sich um ein Geistwesen handelt

 

Das Siegel des Yu Shen (玉神 – des „Jade-Gott“), das später das Siegel des ersten chinesischen Herrschers Huang Di (黃帝 – der „Gelbe Kaiser“) und des Wu Tai Bo (吳太伯 – Begründer des Reiches Wu) wurde – 12.000 Jahre alte Darstellung aus Lao Yu (老玉 – magische Jade) im Ming Tang-Tempel

 

Wächter der Erde, einer der Allerersten (Xian – 先) – 12.000 Jahre alte gigantische Darstellung aus Lao Yu (老玉 – magische Jade) im Ming Tang-Tempel

 

Bi-Scheibe („Schloß des Himmels“) in chinesischer Ur-Schrift auf der einen Seite und der Phönix-Schrift, der kultur-übergreifenden Ur-Schrift der höchsten Wesen, auf der anderen Seite – Darstellung aus Lao Yu (老玉 – magische Jade) im Ming Tang-Tempel

 

Großes Doppel-Bi-Ritual-Amulett mit der Tao Tie (餮饕) – 12.000 Jahre alte Darstellung aus Lao Yu (老玉 – magische Jade) im Ming Tang-Tempel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr dazu auf der Online-Präsenz des „Ming Tang-Tempel“ und in unseren Seminaren und Tempel-Führungen

 

 

.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.