Kurse oder Tagesseminare sollen einzeln oder in Gruppen, gemischt und geschlechtlich separat, individuell je nach freien Kontingenten angeboten werden.

Es gibt hier Angebote zur Heilung, Erkenntnis, spirituellem Wachstums, Auflösungen von Karma, sexueller Befreiung, über hinderliche Anhaftungen, so wie Überwindung von Ängsten sowie allem was dem spirituellem Wachstum von Herz, Körper, Geist und Seele dienlich sein kann.

Einstiegs-Kurse

Mit unseren Einstiegs-Kursen bieten wir über 4 Themen-Bereiche eine Anfangs-Basis für eure spirituelle Entwicklung bzw. Weiter-Entwicklung.
Sie schaffen das Fundament, um späteres tiefes Eintauchen in die komplexen Zusammenhänge des höheren Wissens, diese überhaupt verstehen zu können.
Dadurch sind sie eine elementare Grund-Vorraussetung für die Teilnahme an speziellen Seminar-Themen.

Offener Projekt-Tag – Tag der offenen Tür & Der Weg des Dao – Wie ich ihn erlebte

Vorstellung des Projekts Eden Spirit, eines Teils seiner Sangha (Gemeinschaft), der Prinzipien und Grundwerte, des gemeinsamen Lebens und Strebens

Zeit: Wochend-Kurs

Dauer: 16 h

Kosten Tag 1: Projekttag ist auf Spendenbasis

Kosten Tag 2: Der Weg des Dao (2. Tag): 45 €

Die spirituellen 8 Schritte

Der Dharma-Weg in einer (neu) geordneten Reihenfolge

Dozent: Henry

Zeit:  Abend-Seminar oder Nachmittags-Seminar

Kosten: 60 €

Dauer: 4-5 h

Mindestteilnehmer: 5

Die Aussprüche des Shakyamuni Buddha in einer veränderten Reihenfolge zum Studium der Lehre.

Auf einfache und nachvollziehbare Weise kann auch in der modernen Welt die Lehre der Achtsamkeit und des Respekts allen Dingen und Wesen gegenüber aufgenommen und verinnerlicht werden. Durch 8 Verse und deren Beispiele werden alle Anbindungen an Samsara (Rad der Wiedergeburten) getrennt und das wahre Wesen aller sichtbar. 

„Selbstlose Liebe kontra vermeintlicher menschlicher „Liebe“

Dozent: Jasmin / Frank

Zeit: Abend-Seminar oder Nachmittags-Seminar

Kosten: 45 €

Dauer: 4-5 h

Mindestteilnehmer: 5

Was ist wirkliche echte Liebe?
Warum hat sie fast kein Mensch?
Warum ist die menschliche Liebe keine wirkliche Liebe und wie können wir aber diese erreichen?

Wir lernen was selbstlose Liebe tatsächlich bedeutet. Wir bekommen das höhere Wissen aufgezeigt, lernen aus den eigenen Erfahrungen der Dozenten und erfahren funktionierende Wege, wie wir real Selbstlosigkeit und wahre selbstlose Liebe entwickeln können.

Erwachen / Erleuchtung / Aufstieg“

Die Phasen auf dem Weg zur Erleuchtung

Dozent: Jasmin / Frank

Zeit: Abend-Seminar oder Nachmittags-Seminar

Kosten: 45 €

Dauer: 4-5 h

Was ist das genau?
Wie unterscheidet es sich?
Und wie können wir selbst es realistisch noch in diesem Leben verwirklichen?
Woran können wir leicht ausmachen, ob jemand tatsächlich seine Erleuchtung erreicht hat oder dieses nur vorgibt bzw. eher einem Selbstbetrug aufgesessen ist?

Wir lernen die Aussagen des Dharma (die Lehre des Shakyamuni / des Buddha Siddhartha Gautama), bekommen sie den Sichtweisen des Daoismus und Schamanismus gegenübergestellt und die Dozenten zeigen uns aus unseren eigenen Erfahrungen auf, wie wir real selber erwachen und die echte Erleuchtung und die große End-Erleuchtung (Aufstieg / Samadhi) ebenfalls in uns selbst verwirklichen können.

Stufe 1 - Über Zen

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

1. Theorie-Unterricht

2. Atem-Übungen

3. Tee-Zeremonie

4. Meditation

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16- 19 h 

Mindestteilnehmer: 5

„Leerheit – Warum ist sie wichtig und wie erreichen wir sie?“

Wie können wir tatsächlich leer werden und unsere Gedanken „abschalten“?
Wie erreichen wir dann Klarheit?
Welche Techniken sind dafür hilfreich und wie funktionieren sie?

Uns wird die Bedeutung der echten Leerheit vor Augen geführt, wir lernen wie wir dadurch Klarheit erreichen und die Dozenten geben uns aus ihren persönlichen Erfahrungen viele praktische Ratschläge, die uns weiterhelfen können.

„Atem zählen“

Der Atem ist der wichtigste Bereich, um effektiv zu meditieren. Eine der bekanntesten und meist genutzten Techniken ist das Atem zählen. Hierbei wird die Achtsamkeit langsam trainiert und der Affengeist wahrgenommen und kontrolliert. Absicht ist nicht das sofortige verstummen lassen aller Gedanken in erster Instanz, sondern das zur Ruhe kommen und das Gewahr werden von allem was existiert.

Dozent: Jasmin

Der Weg des Tees

Das Teeweg ist ein Meditationsweg und Jasmin wird die Tee-Zeremonie live vorführen und gleichzeitig erzählen anhand vieler Beispiele aus der Vergangenheit, wie Teemeister in China den Weg verstanden haben durch Fleiß und tiefe Verinnerlichung.

Die viel besagte „Innere Leere“ und warum wir nicht wirklich „Leer“ sein können?

Hast du deine 我慢 „Selbstüberschätzung“ in die Meditation erkannt?

Wenn wir durch Meditation innere Leere erreicht, wer sind wir dann?

Unser Selbst ist nicht im Licht, sondern in der absoluten Leere, gleichwohl nicht in der Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft, sondern in der einen Schale Tee.

Dozent: Jasmin

„Wie finden wir unser Bewusstsein“

In der westlichen Welt assoziiert man Bewusstsein mit dem Verstand, jedoch hat das echte Bewusstsein nichts mit diesem zu tun. Neben dem inneren Körperbewusstsein werden hauptsächlich Ideen und Aufgaben „bewusst“ wahrgenommen – doch das Bewusstsein ist in allem, Blumen und Bäumen, Bergen und Wasser, Sternen, Wolken, Musik, Kunst – es ist einfach überall. Bewusstsein ist unstatisch, erfährt fortwährend Wandlung und ist kein fertiges Ergebnis, vielmehr ein Prozess.

Es soll genutzt werden, um zu verstehen, wie der Körper – sitzt wie ein Schüler, steht wie eine Kiefer, liegt wie ein Bogen und sich bewegt wie der Wind.

Wir nähern uns dieser Idee des Zinnoberfelds 丹田Dan Tian in der taoistischen Beobachtung. Welches Gefühl erlangen wir, wenn man das Qi ganz tief in Zinnoberfeld versinken lässt? Dein Qi / Bewusstsein führt dich viel weiter als dein Verstand!

Dozent: Jasmin

Stufe 2 - Teil 1 - Über das kleine Fahrzeug "Hinayana" - Das Verlassen der Unwissenheit

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

1. Theorie Unterricht

2. Atem-Übungen

3. Mantra-Studium

4. Meditation

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16-18 h

Mindestteilnehmer: 5

Die innere Haltung

In diesem Seminar geht es um die innere Haltung, die in allen Bereichen unseres Lebens von entscheidender Bedeutung ist.
Gleich, ob beim Meditieren, Visualisieren, beim Essen von veganer oder tierischer Nahrung, im Ausleben der Sexualität, beim Helfen anderen Mitmenschen gegenüber, in der Kampfkunst oder im Kampf in uns selbst, im Beruf und Alltag, im Umgang mit unseren Mitmenschen ebenso wie mit Andersdenken, mit anderen Religionen, Nationalitäten oder den Handlungen anderer – stets geht es um unsere innere Haltung.
Wir zeigen nicht nur die Wichtigkeit auf, sondern wie die innere Haltung entscheidend ist für unser spirituelles Wachstum.

Wir lernen die Aussagen des Dharma (die Lehre des Shakyamuni / des Buddha Siddhartha Gautama), bekommen sie den Sichtweisen des Daoismus und Schamanismus gegenübergestellt und aufgezeigt, wie wir uns unsere eigene innere Haltung bewusster machen, um so selbst spirituell zu reifen.

Dozent: Jasmin

 

„8 Brokate Teil 1“ – 八段錦 Qi Gong – Ba Duan Jin“

Baduanjin Qigong (八段錦) ist eine der häufigsten Formen des chinesischen Qigong. Der Name der Form bezieht sich auf die acht einzelnen Bewegungen, die eine seidene Qualität ausweisen und dem Körper frische Energie verleihen.

Baduanjin zählt zu den wichtigsten medizinischen Qi Gong Übungen und verbessert den Gesundheitszustand in kürzester Zeit. Die korrekte Ausführung der Übungen stärkt die Zang-Fu Organe und regulieren das Qi. Es werden die 3 Bereiche von „Himmel – Erde – Menschen“ miteinander verbunden und die Balance wiederhergestellt.

Dozent: Henry

 

„Herz Sutra Teil 1“  心经

Ein kleines Beispiel: Ein Schüler wollte dem Buddha Blumen schenken. Er hielt die Blumen in der Linken und der rechten Hand. Doch Buddha sagte Ihm: „Lass Sie fallen“ und er ließ die Blumen aus der linken Hand auf Boden fallen. Buddha sagte ihm noch einmal: „Lass die Blumen fallen“ und der Schüler ließ die Blumen aus der rechten Hand auf den Boden fallen. Und abermals sagte Buddha: Lass die Blumen fallen!“. Der Schüler fragte: „Ich ließ doch beide Hände voller Blumen fallen. Was sollte ich noch loslassen können, da ich nichts mehr in den Händen halte?“ Buddha sprach: „Lege alle 18 Ebenen komplett ab. Erst dann ist der Ort frei, von dem du ursprünglich kamst“, der Schüler war sofort erleuchtet. (18 Ebenen sind „satta“)

Zuerst sollst Du dich selbst erkennen, deine Struktur und die Quelle unseres Ursprungs. Weil du dich nicht selbst kennst, kannst du dir selbst auch nicht helfen.

Dozent: Jasmin oder Danko

 

„Knochenmeditation Teil 1 “

白骨观“ Bai Gu Guan“- die weiße Knochen-Meditation von 释迦牟尼 Siddharta Gautama

Vor 2500 Jahr gab Buddha die „geheime Methode der Chan Meditation“, unten der Bezeichnung „Bai Gu Guan“- Knochen Meditation. Buddha sagte zu seinem Schüler Annan: „Nach meinem Tod egal ob Mönche, Nonnen oder jedermann kommen mag, der die Wiedergeburten beenden will, nicht mehr auf dem Fluss der Sorgen fahren möchte, das Meer von Leben und Tod verlassen möchte, nicht mehr den Samen der Liebe pflanzen will, nicht mehr interessiert ist an irgendeiner Begierden und für die Menschen den Aufstieg erreichen will, der soll diese Methode lernen. Der Verdienst dieser Methode, ist vergleichbar mit dem besteigen des heiligsten Berges. Es strahlt viel Licht aus und erleuchtet die Welt, denn jene die diese Meditation üben, unterscheiden sich vollkommen von allen andren Menschen. Nach dem Tod ist deren Seele absolut klar und in der Ebene der vollkommenen Stille gelandet. Wenn du Dir deine Knochen vorstellen kannst und ist es vielleicht nur ein Fuß oder Handgelenk, welches Du sehen kannst, fällst Du nach deinem Tod nicht in die drei niederen Bereiche (Höllen-, hungrige Geister- und Tier Ebene) zurück. Ich sehe, dass solche Menschen zwar noch nicht von Fehlern & Mängel Ihrer Seele frei / sauber sind und ihr habt noch nicht den vollkommenen Verdienst (noch nicht befreit von der Seele) erreicht, aber Ihr müsst nicht mehr in die drei niederen Bereiche.

Dozent: Jasmin

 

Stufe 2 - Teil 2 - Über das kleine Fahrzeug "Hinayana" - Das Verlassen der Unwissenheit

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

5. Theorie Unterricht

6. Atem-Übungen

7 Mantra-Studium

8. Meditation

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16-18 h

Mindestteilnehmer: 5

„Hinayana Wissen: Systematik and Praktik“

Jeder hat sein eigenes Schicksal und es gibt immer Tage, Orte und Menschen im Leben, mit denen wir gute und schlechten Zeiten verbinden. Jeder wird sich für einige Zeit sehr unwohl fühlen und manchmal aber auch sehr glücklich sein. Manchmal fühlst Du dich auch einfach nur gelangweilt in deinem Leben und hier zeigen sich die Einflüsse des Schicksals und der Zeit. Du ertappst Dich bei der Frage: Was ist denn wohl für mein Schicksal verantwortlich? 

Von was sind wir abhängig? Gibt es so etwas wie das Schicksal und wenn es dein Schicksal ist im Hamsterrad zu laufen, wie kannst du das ändern?

Sind es eventuell auch nur die Gelegenheiten oder hier und da vorteilhafte Situationen oder die diversen Faktoren unsers Lebens, die scheinbar jene Windmühlenblätter sind, dass du dich im ständigen Kampf des Don Quichotte fühlst und siehst?

Unser Schicksal ist vorherbestimmt und es ist gleichzeitig auch änderbar! Wie das möglich ist, zeigen wir in diesem Seminar.

Dozent: Jasmin

„8 Brokate Teil 2“ – 八段錦 Qi Gong – Ba Duan Jin“

Baduanjin Qigong (八段錦) ist eine der häufigsten Formen des chinesischen Qigong. Der Name der Form bezieht sich auf die acht einzelnen Bewegungen, die eine seidene Qualität ausweisen und dem Körper frische Energie verleihen.

Baduanjin zählt zu den wichtigsten medizinischen Qi Gong Übungen und verbessert den Gesundheitszustand in kürzester Zeit. Die korrekte Ausführung der Übungen stärkt die Zang-Fu Organe und regulieren das Qi. Es werden die 3 Bereiche von „Himmel – Erde – Menschen“ miteinander verbunden und die Balance wiederhergestellt.

Dozent: Henry

„Herz Sutra Teil 2“  心经

Ein kleines Beispiel: Ein Schüler wollte dem Buddha Blumen schenken. Er hielt die Blumen in der Linken und der rechten Hand. Doch Buddha sagte Ihm: „Lass Sie fallen“ und er ließ die Blumen aus der linken Hand auf Boden fallen. Buddha sagte ihm noch einmal: „Lass die Blumen fallen“ und der Schüler ließ die Blumen aus der rechten Hand auf den Boden fallen. Und abermals sagte Buddha: Lass die Blumen fallen!“. Der Schüler fragte: „Ich ließ doch beide Hände voller Blumen fallen. Was sollte ich noch loslassen können, da ich nichts mehr in den Händen halte?“ Buddha sprach: „Lege alle 18 Ebenen komplett ab. Erst dann ist der Ort frei, von dem du ursprünglich kamst“, der Schüler war sofort erleuchtet. (18 Ebenen sind „satta“)

Zuerst sollst Du dich selbst erkennen, deine Struktur und die Quelle unseres Ursprungs. Weil du dich nicht selbst kennst, kannst du dir selbst auch nicht helfen.

Dozent: Jasmin oder Danko

„Knochenmeditation Teil 2“

白骨观“ Bai Gu Guan“- die weiße Knochen-Meditation von 释迦牟尼 Siddharta Gautama

Vor 2500 Jahr gab Buddha die „geheime Methode der Chan Meditation“, unten der Bezeichnung „Bai Gu Guan“- Knochen Meditation. Buddha sagte zu seinem Schüler Annan: „Nach meinem Tod egal ob Mönche, Nonnen oder jedermann kommen mag, der die Wiedergeburten beenden will, nicht mehr auf dem Fluss der Sorgen fahren möchte, das Meer von Leben und Tod verlassen möchte, nicht mehr den Samen der Liebe pflanzen will, nicht mehr interessiert ist an irgendeiner Begierden und für die Menschen den Aufstieg erreichen will, der soll diese Methode lernen. Der Verdienst dieser Methode, ist vergleichbar mit dem besteigen des heiligsten Berges. Es strahlt viel Licht aus und erleuchtet die Welt, denn jene die diese Meditation üben, unterscheiden sich vollkommen von allen andren Menschen. Nach dem Tod ist deren Seele absolut klar und in der Ebene der vollkommenen Stille gelandet. Wenn du Dir deine Knochen vorstellen kannst und ist es vielleicht nur ein Fuß oder Handgelenk, welches Du sehen kannst, fällst Du nach deinem Tod nicht in die drei niederen Bereiche (Höllen-, hungrige Geister- und Tier Ebene) zurück. Ich sehe, dass solche Menschen zwar noch nicht von Fehlern & Mängel Ihrer Seele frei / sauber sind und ihr habt noch nicht den vollkommenen Verdienst (noch nicht befreit von der Seele) erreicht, aber Ihr müsst nicht mehr in die drei niederen Bereiche.

Dozent: Jasmin

Stufe 3 - Teil 1 - Über das große Fahrzeug "Mahayana" - Überwindung der Dunkelheit und den Wechsel zum Licht

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

1. Theorie Unterricht

2. Atem-Übungen

3. Mantra-Studium

4. Meditation

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16-18 h

Mindestteilnehmer: 5

Jeder von uns hat selbst die Buddhaschaft in sich und ist ein Teil des Göttlichen. Und doch sind wir kein Buddha, und wir sind nicht Gott.

Wie aber können wir nun unsere eigene Buddhaschaft erreichen?
Wie können wir wieder die Anbindung zu dem göttlichen Ur-Feld erlangen?
Wie können wir dem leidvollen Weg der ewigen Wiedergeburten entkommen?
Wie vermeiden wir Karma und die Erschaffung unserer eigenen Höllen?

Wir lernen die Aussagen des Dharma (die Lehre des Shakyamuni / des Buddha Siddhartha Gautama), bekommen sie den Sichtweisen des Daoismus und Schamanismus gegenübergestellt und die Dozenten zeigen uns aus unseren eigenen Erfahrungen auf, wie wir real selber erwachen und die echte Erleuchtung und die große End-Erleuchtung (Aufstieg / Samadhi) ebenfalls in uns selbst verwirklichen können.

Verhängnisvolle Fehler moderner Buddhisten in der Ausübung des Dharma

Hier werden die wichtigsten Fehler und falschen Handlungen aufgezeigt, die noch heute bei modernen Buddhisten, besonders auch bei uns in Europa, ohne zu hinterfragen, übernommen wurden, die uns aber sehr in unserer spirituellen Entwicklung behindern und die nachhaltig dafür verantwortlich sind, dass heutzutage kaum ein Buddhist noch tatsächlich seine echte Erleuchtung, geschweige denn die große End-Erleuchtung (den Aufstieg) jemals erreicht.

Ein Fehler wird nicht richtiger, wenn er tausende Male, ohne zu hinterfragen, ständig nur wiederholt und zu erstarrten Dogmen wurde, nur weil die „Tradition“ oder sich selbst zu wichtig nehmende Menschen dies so verlangen.
Wir erfahren anschaulich aufgezeigt, warum viele traditionelle Handlungen falsch sind und können so selbst die Fakten kritisch hinterfragen und prüfen.

Dozent: Frank

„Kundalini Yoga“

Die Kraft von Kundalini Yoga liegt vor allem anderen in der Erfahrung. Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan basiert auf der gleichen Übungsmethode wie Hatha Yoga. Die besondere Kombination von Körperhaltungen / -bewegungen und bewusster Atmung, Meditation und Gesang konzentriert sich stets auf die Freisetzung und Lenkung der Kundalini-Energie. So können unbewusste Denkmuster erkannt und positiv beeinflusst werden.

Diese Übungen öffnen das Herz und erhöhen die Kundalini-Energie durch Bewegung und Atem. Es erwacht unser Bewusstsein und trainiert die Kraft des Willens. Damit sind wir in der Lage, uns auf zellulärer Ebene neu zu beleben und unseren eigenen Abwehrkräften zu helfen.

Dieses Spezial-Yoga gibt uns die richtigen Posen für das Öffnen der Herzkammern. Es erhöht die Lebensfreude und entfacht das Prana entlang der Wirbelsäule durch Bewegung und Atem. Schalten wir das Ego aus, durch das innere Yoga und nehmen wir den Fluss der Emotionen wahr. Entzünden wir die Kraft des Shakti-Kriegers – kraftvoll und sanft zugleich. Durch die Ausrichtung der Kundalini-Energie aktivieren wir das Zentrum (bekannt als Hara knapp unter dem Bauchnabel). Wir entdecken gesunde Entspannung und entwickeln uns dabei spirituell, indem Sie das Handeln mit dem inneren Fortschritt ausbalancieren.

Dozent: Jasmin

„Diamant Sutra Teil 1“ 刚经 Der Diamant-Sūtra

Der Diamant-Sūtra (Sanskrit: Vajracchedikā Prajñāpāramitā Sūtra) ist ein Mahāyāna (Buddhist) -Sūtra aus dem Prajñāpāramitā und betont die Praxis des Nicht-Bleibens und Nicht-Anhängens. Die Diamant-Sutra ist eine der einflussreichsten Mahayana-Sutras in Ostasien und ein Schlüsselobjekt der Hingabe und des Studiums im Zen-Buddhismus.

Sie hat eine unbesiegbare Kraft und kann allen Schmerz und alle Probleme in der Welt brechen.

Wenn du das verstehst, hast du eine kosmische Ideologie und kannst jedwede Fehler die „durch Logik erzeugten Gesetzmäßigkeiten“ erkennen und zerlegen. Dadurch können alle Fehler der Gesetzmäßigkeiten sofort erkannt werden. Man kann auch sagen, dass alle Gesetzmäßigkeiten aus dem kosmischen Denken heraus weise neue gebaut werden.

Dozent: Jasmin

„Knochenmeditation Teil 3“

白骨观“ Bai Gu Guan“- die weiße Knochen-Meditation von 释迦牟尼 Siddharta Gautama

Vor 2500 Jahr gab Buddha die „geheime Methode der Chan Meditation“, unten der Bezeichnung „Bai Gu Guan“- Knochen Meditation. Buddha sagte zu seinem Schüler Annan: „Nach meinem Tod egal ob Mönche, Nonnen oder jedermann kommen mag, der die Wiedergeburten beenden will, nicht mehr auf dem Fluss der Sorgen fahren möchte, das Meer von Leben und Tod verlassen möchte, nicht mehr den Samen der Liebe pflanzen will, nicht mehr interessiert ist an irgendeiner Begierden und für die Menschen den Aufstieg erreichen will, der soll diese Methode lernen. Der Verdienst dieser Methode, ist vergleichbar mit dem besteigen des heiligsten Berges. Es strahlt viel Licht aus und erleuchtet die Welt, denn jene die diese Meditation üben, unterscheiden sich vollkommen von allen andren Menschen. Nach dem Tod ist deren Seele absolut klar und in der Ebene der vollkommenen Stille gelandet. Wenn du Dir deine Knochen vorstellen kannst und ist es vielleicht nur ein Fuß oder Handgelenk, welches Du sehen kannst, fällst Du nach deinem Tod nicht in die drei niederen Bereiche (Höllen-, hungrige Geister- und Tier Ebene) zurück. Ich sehe, dass solche Menschen zwar noch nicht von Fehlern & Mängel Ihrer Seele frei / sauber sind und ihr habt noch nicht den vollkommenen Verdienst (noch nicht befreit von der Seele) erreicht, aber Ihr müsst nicht mehr in die drei niederen Bereiche.

Dozent: Jasmin

 

Stufe 3 - Teil 2 - Über das große Fahrzeug "Mahayana" - Überwindung der Dunkelheit und den Wechsel zum Licht

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

5. Theorie Unterricht

6. Theorie Unterricht

7. Mantra-Studium

8. Meditation

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16-18 h

Mindestteilnehmer: 5

Die 3 Geistes-Gifte unseres spirituellen Pfades oder die 3 Wurzeln des Unheilsamen

Was sind alles Begierden und wie überwinden wir sie?
Wie erlernen wir die 3 Wurzeln des Heilsamen (Ksala)?

Wir lernen die Aussagen des Dharma (die Lehre des Shakyamuni / des Buddha Siddhartha Gautama), bekommen sie den Sichtweisen des Daoismus und Schamanismus gegenübergestellt und die Dozenten zeigen uns aus ihren eigenen Erfahrungen auf, wie wir die Geistes-Gifte überwinden können.

Dozent: Frank

Die 4 edlen Wahrheiten – die 4 Siegel des Dharma

Der Dharma ist die Lehre des Shakyamuni (des Buddha Siddharta Gautama).
Wir lernen das Leid dieser Welt zu verstehen, wie es entsteht und wie wir es beenden können.

Wir lernen die Aussagen des Dharma (die Lehre des Shakyamuni / des Buddha Siddhartha Gautama), bekommen sie den Sichtweisen des Daoismus und Schamanismus gegenübergestellt und die Dozenten zeigen uns aus ihren eigenen Erfahrungen auf, wie wir real selber erwachen und die echte Erleuchtung und die große End-Erleuchtung (Aufstieg / Samadhi) ebenfalls in uns selbst verwirklichen können.

Dozent: Frank

 „Die praktische Anwendung des Weges im Alltag“

Besonders die unterschiedlichen Lebensumstände machen es nicht immer leicht, dem Weg zu folgen. In diesem Seminar geht es darum, welche Mittel und Möglichkeiten es im Alltag gibt, für seine Mitmenschen und sich selbst möglichst viele praktische Anwendungsbeispiele zu finden, um diese umsetzen zu können. Wir besprechen hier auch unsere täglichen Routinen und finden im Seminar die Möglichkeiten individuelle und allgemeine Umsetzungsmöglichkeiten aufzustellen.

Dozent: Henry

„Diamant Sutra Teil 2“ 刚经 Der Diamant-Sūtra

Der Diamant-Sūtra (Sanskrit: Vajracchedikā Prajñāpāramitā Sūtra) ist ein Mahāyāna (Buddhist) -Sūtra aus dem Prajñāpāramitā und betont die Praxis des Nicht-Bleibens und Nicht-Anhängens. Die Diamant-Sutra ist eine der einflussreichsten Mahayana-Sutras in Ostasien und ein Schlüsselobjekt der Hingabe und des Studiums im Zen-Buddhismus.

Sie hat eine unbesiegbare Kraft und kann allen Schmerz und alle Probleme in der Welt brechen.

Wenn du das verstehst, hast du eine kosmische Ideologie und kannst jedwede Fehler die „durch Logik erzeugten Gesetzmäßigkeiten“ erkennen und zerlegen. Dadurch können alle Fehler der Gesetzmäßigkeiten sofort erkannt werden. Man kann auch sagen, dass alle Gesetzmäßigkeiten aus dem kosmischen Denken heraus weise neue gebaut werden.

Dozent: Jasmin

„Knochenmeditation Teil 4“

白骨观“ Bai Gu Guan“- die weiße Knochen-Meditation von 释迦牟尼 Siddharta Gautama

Vor 2500 Jahr gab Buddha die „geheime Methode der Chan Meditation“, unten der Bezeichnung „Bai Gu Guan“- Knochen Meditation. Buddha sagte zu seinem Schüler Annan: „Nach meinem Tod egal ob Mönche, Nonnen oder jedermann kommen mag, der die Wiedergeburten beenden will, nicht mehr auf dem Fluss der Sorgen fahren möchte, das Meer von Leben und Tod verlassen möchte, nicht mehr den Samen der Liebe pflanzen will, nicht mehr interessiert ist an irgendeiner Begierden und für die Menschen den Aufstieg erreichen will, der soll diese Methode lernen. Der Verdienst dieser Methode, ist vergleichbar mit dem besteigen des heiligsten Berges. Es strahlt viel Licht aus und erleuchtet die Welt, denn jene die diese Meditation üben, unterscheiden sich vollkommen von allen andren Menschen. Nach dem Tod ist deren Seele absolut klar und in der Ebene der vollkommenen Stille gelandet. Wenn du Dir deine Knochen vorstellen kannst und ist es vielleicht nur ein Fuß oder Handgelenk, welches Du sehen kannst, fällst Du nach deinem Tod nicht in die drei niederen Bereiche (Höllen-, hungrige Geister- und Tier Ebene) zurück. Ich sehe, dass solche Menschen zwar noch nicht von Fehlern & Mängel Ihrer Seele frei / sauber sind und ihr habt noch nicht den vollkommenen Verdienst (noch nicht befreit von der Seele) erreicht, aber Ihr müsst nicht mehr in die drei niederen Bereiche.

Dozent: Jasmin

 

Stufe 3 - Teil 3 - Über das große Fahrzeug "Mahayana" - Überwindung der Dunkelheit und den Wechsel zum Licht

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

9. Theorie Unterricht

10. Theorie Unterricht

11. Mantra-Studium

12. Meditation

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16-18 h

Mindestteilnehmer: 5

„Yama, der Dienst am DU – Wie erreichen wir Selbstlosigkeit?“

Yama, der Dienst am DU ist die erste Stufe des 8-fachen Pfades zur Erleuchtung, den Patanjali in der heiligen Yoga-Sutra lehrte.
Warum ist es so wichtig mit dieser ersten Stufe zu beginnen und nicht mit dem Arbeiten an uns selbst?  Warum führt der Weg unserer Selbstfindung nicht zur Erleuchtung? Wie erreichen wir unser Ich-Feld, unser Ego, loszulassen?

Wir lernen die Aussagen des Dharma (die Lehre des Shakyamuni / des Buddha Siddhartha Gautama) und der Yoga-Sutra des Patanjali, bekommen sie den Sichtweisen des Daoismus und Schamanismus gegenübergestellt und aufgezeigt, wie wir real Selbstlosigkeit wirklich erreichen und die echte Erleuchtung und die große End-Erleuchtung (Aufstieg / Samadhi) ebenfalls in uns selbst verwirklichen können

Dozent: Frank

„Das Abschneiden des Egos“

 Warum bin ich nicht glücklich und warum ist mein Leben voll von Ärger, Problemen, Beschwerlichkeiten und Schmerz? Das Ego (Selbst) wird immer das Gefühl haben, dass seine/ihre Urteile, Denkweisen, Beobachtungen und Erfahrungen sehr wichtig sind. Daher wird alles, was eigentlich sehr einfach ist, von der Mücke zum Elefant aufgeblasen. Warum also können wir diese einfachen Dinge nicht entspannt betrachten und auch entspannt angehen? Warum können wir nicht gelassen die Entwicklung studieren und sich entwickeln lassen?

Es gibt ein altes Sprichwort in China: 贼喊捉贼 “ – das übersetzt bedeutet: „Jemanden eines Verbrechens anzuklagen, um die Aufmerksamkeit von der eigenen Schuld abzulenken“. Der Schuldige aller Probleme bist Du „Selbst“. Du „Selbst“ bist der Räuber und Dieb, der gleichzeitig ruft: Haltet den Dieb. Stützte Dich nicht auf die Schuld des „Anklägers“, um von deinem Leben abzulenken oder die Umstände zu manipulieren. Denn dadurch ist alles, was du getan hast genau auch das, was dich auf den falschen Weg geführt hat.

Es gibt nicht so etwas, wie den außergewöhnlichen Erfolg, um aus dem „Selbst“ herauszukommen. Das ist der größte Erfolg in unserem Leben, denn die ganze Welt zu erobern ist einfach, das „Selbst“ besiegen ist dagegen extrem schwer. Der einzige Sieg und Erfolg ist von der Versklavung des „Selbst“ wegzukommen!

Wie können wir dieses Sprichwort verstehen? Und was ist die Lösung?

In diesem Seminar sind wir sehr anonym und trotzdem vertrauen wir uns einander an und sind ehrlich. Um das „Selbst“ besser kennenzulernen, werden wir es gemeinsam sehr kritisch betrachten, um zu lernen friedlich mit ihn auseinandergehen. Wie können wir uns selbst loslassen? Das zeigt Jasmin mit der wichtigen Methode aus dem Anuttarayoga Tantra: „dem Abschneiden des Egos“.

Dozent: Jasmin

 

„Die Kernaussagen der weißen Schirm-Tara“ – „Die Surangama Sutra“  

楞严法要串珠 Die wichtigsten Hinweise für spirituell fortgeschrittene Menschen, inklusive dem Wissen über die verschieden Dimensionen, Astralreisen und den wichtigen Begegnungen mit Geistwesen. Die wichtigsten Themen, sobald Sie mit Geistern zu tun haben und keinesfalls diese Begegnungen ohne dieses Wissen absolvieren dürfen. Begegnen Sie dem Zauber der Dämonen, geben Sie die Flüche unserer inneren Sorgen und schlechten Gewohnheiten auf und ergeben Sie sich ihrer eigenen Dämonen.

Shakyamuni sagte: „Im Meditationszustand, wenn man bereits die Welt losgelassen hat, und in der inneren Ruhe weilt, wird das Herz und der Körper (physikalisch und irdisch) zu 100% Reinheit transformiert. Du wirst selbst das Buddha Herz entdecken und in den klaren Spiegel blicken. Wenn dann noch Bilder erscheinen, hast du zwar schon das Buddhaherz bekommen, aber noch nicht aktiviert oder noch nicht 100% benutzt. Wie in einem Alptraum, ist dein Körper immer noch da, und dein Bewusstsein bleibt unbeirrbar und du wirst nicht beirrt. Aber wenn deine Seele von einem fremden Wesen kontaktiert wird, kannst Du es nicht mehr steuern. Solche Ebenen sind die Prüfungen für deine Seele in anderen Dimensionen. Wenn deine Seele nicht mehr von anderen Wesen und anderen Kräften beeinflusst wird, dann hat deine Seele den wahren Frieden gefunden. Bleibst du nur als ein Beobachter, dann ist der Grund dafür, dass deine unsinnigen Gedenken immer noch da sind und deine Klarheit ist immer noch nicht tief genug! Mit anderen Worten: Du bist noch nicht so weit und musst weiter an dir arbeiten.

Dozent: Jasmin

 „Das Schließen der 7 Bewusstseinsebenen und die Vergabe neuer Aufgaben für unsere Gedanken“

Es gibt keine einfachen Wege um den Höhen des Meditationsberges zu erklimmen. Schwierigkeiten sind völlig normal und Jasmin

zeigt als ist eine sehr erfahrene Meditationsmeisterin, wie wir es dennoch schaffen können. Sie kann sich noch sehr gut daran erinnern, als vor zwei Jahren ihr Lehrer ihr gesagt hat: „Du müssen eine Reihe von Methoden selbst zusammenfassen. Es muss ein Weg sein mit einfachen und leichten Prinzipien um den wirksamen Meditationszustand zu erlangen. Es mangelt nicht an der Theorie zur Meditation! Finden den Fehler, den wir meisten Menschen gemacht hat, helfen ihn/sie“.  und aus dem Wunsch heraus, effektiver andern zu helfen. Während ihrer Meditation versuchte sie ständig, die Schwierigkeiten der Klettermeditation und die Gründe für das Scheitern herauszufinden und zu erforschen. Endlich hatte sie den Knackpunkt des Problems entschlüsselt und auf einmal wusste Sie, dass wir unser Gedanken nicht überwinden können. Sie erfand eine Methode der Meditation um das Problem zu lösen und anstatt unser Gehirne zu überwinden und aufzugeben, ist es besser, ihm die heiligen Aufgaben zu geben, die sie erfüllen kann. Wie das genau funktioniert erfahren Sie in diesem Seminar.

Dozent: Jasmin

 

 

Stufe 4 - Teil 1 - Über Vajrayana - Basis-Wissen & Struktur

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

1. Theorie Unterricht

2. Theorie Unterricht

3. Bewegungs-Meditation

4. Theorie Unterricht

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16-18 h

Mindestteilnehmer: 5

 

„Die 4 Fundamente des Tibetischen Tantra: Systematisch und Praktisch“

Dieses Seminars zeigt uns den unglaublichen Weg zu Befreiung. Hier wird gelehrt, wie du komplett „Nackt“ wirst und das bedeutet dich selbst vollständig zu öffnen und dadurch alle Anhaftung inklusive von dir als selbst, loslassen zu können. Wir sprechen über unsere „geistige Kraft“ aus die daraus resultierenden 5 edlen Weisheiten“. Dieses Wissen ist absolut jenseits des theoretischen Dharma und vermittelt ausschließlich praktisches Wissen.

Dozent: Jasmin

„Der Weg des Kriya Yoga“

Lahiri Mahasaya (1828-1895) erscheint der Mahavatar Babaji und lehrt ihn Kriya Yoga. 5000 Schüler u.a. Sri Yuketswar und Paramahansa Yogananda lehren es weiter. U.a. die energetischen Aufladeübungen sowie Meditationstechniken an viele tausende Menschen weiter. Wir im Westen verdanken diesen Menschen das Yoga Anfang des 20 Jahrhunderts überhaupt den Sprung heraus aus Indien geschafft hat.

 

Die Methoden des Kriya Yoga und ihre Bedeutung für unser Leben, die Anwendung der Meditationstechniken und einige lehrreiche Hintergründe aus dem Weg des Shiva-Ismus und dem Hata-Yoga zur Stärkung und Reinigung des Prana. Wir gehen ebenfalls auf Besonderheiten der Personen ein, die dem Kriya Weg Ihr Leben gewidmet haben und mit für uns unvorstellbaren Erlebnissen gesegnet wurden.

Dozent: Henry

„Dharma Qi Gong“

Das Wesen des hohen Dharma Qi Gong verstehen und anwenden ist der Inhalt dieses Seminars. Leichte und praktische Anwendung dieser besonders hohen Form des Qi Gong, bei dem die Tiefenmeditation mit der Bewegung exzellent verbunden werden. Die tägliche Praxis dieses Qi Gong ist eine ungemeine Bereicherung für alle interessierten auf dem edlen Pfad der Erleuchtung.

Eingehend wird die Technik vermittelt und direkt bei Fehlern korrigiert.

Passende flexible Kleidung ist hierfür unbedingt notwendig.

Dozent: Henry

Heilige Mantras und ihr Nutzen für uns

Was genau sind Mantras?
Was ist der Unterschied zu Dharanis und Sutras?
Wie und wodurch helfen sie uns auf unserem spirituellen Weg?
Welche Mantras sind besonders wirksam?

Uns wird die Bedeutung der Mantras vor Augen geführt und die Dozenten geben uns aus ihren persönlichen Erfahrungen viele praktische Ratschläge, die uns weiterhelfen können. Auch werden die wichtigsten Mantras vorgestellt, von denen wir größtmöglichen Nutzen erzielen können für unseren spirituellen Weg.

Dozent: Frank

 

 

Stufe 4 - Teil 2 - Über Vajrayana - Basis-Wissen & Charya-Tantra

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

5. Theorie Unterricht

6. Mantra Studium

7. Theorie Unterricht

8. Bewegungs-Meditation

 

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16-18 h

Mindestteilnehmer: 5

 

„Die Vajrayana Meditation“

Die Visualisierungs-übungen basieren auf dem Weg des Mahayana und tiefergehend in das Vajrayana. Aus der Erkenntnis und dem tiefen inneren Wunsch, dass alle Wesen Liebe und Mitgefühl erhalten sollen wird das Bodhicitta (Buddhaherz) geboren. Hierzu werden Buddhas und Ihre Aspekte visualisiert und dadurch werden die Anhaftungen an das Weltliche / den Intellekt gelöst und durch das Bodhicitta ersetzt. Anhand leicht nachvollziehbarer Beispiele und Grundlagentechniken kann jeder innerhalb der Meditation die vorgestellten Aspekte umsetzen und damit den Weg zur Erleuchtung

 

Der Mensch wird durch Erreichen des Bodhicitta dem Plan des Schöpfungsbewusstseins gerecht. Die Erfüllung der Vorbereitungen zu diesen Meditationstechniken ist ein wichtiger Schritt 

Dozent: Henry

Das Mahakaruna-Dharani – Das große mitfühlende Herz-Mantra des Avalokiteshvara

Dieses Mantra des unendlichen Mitgefühls wurde von dem Bodhisattva Avalokiteshvara im Mahakarunikacitta-Sutra vor einer Versammlung von Buddhas, Bodhisattvas, Göttern und Königen zitiert. Die Bedeutung des Mantras wird tiefgreifend erläutert und viele der mystischen Andeutungen und Hintergründe müssen für das optimale Nutzen dieses Hilfsmittels erlernt werden. Es ist eines der wichtigsten Mantras, das uns Menschen helfen kann, unsere eigene Erleuchtung im Hier und im Jetzt zu erreichen.

Wir lesen gemeinsam aus dem Mahakaruna-Dharani des Avalokiteshvara, das dann in seiner tiefen Bedeutung und Weisheit erklärt wird.

Dozent: Jasmin

„Die essenziellen Lehren der Adi-Buddha“

Die Weisheit jedes einzelnen Adi-Buddha könnte für sich genommen Monate der Wissensvermittlung füllen und die Bedeutung für alle Wesen kann wesentlicher nicht sein. In diesem Seminar lernen wir die Adi-Buddhas in Kürze kennen, Ihre Beziehungen zueinander und Ihre wesentlichen Wesenszüge und Entsprechungen. Anhand von Bildnissen kann auch da für künftige Visualisierungen entsprechend gut das Wissen vorbereitet werden. Auf 3 der Adi Buddhas werden wir ganz speziell eingehen und Hintergründe erläutern, die selbst in sehr hohen Kreise von Buddhisten wenig bis gar nicht bekannt sind. Ebenso schlagen wir eine bisher nicht bekannt Brücke aus den Anfängen der Existenz und den erstaunlichen Manifestationen dieser ganz und gar einzigartigen Wesen.

Dozent: Frank

„Dharma Qi Gong“

Das Wesen des hohen Dharma Qi Gong verstehen und anwenden ist der Inhalt dieses Seminars. Leichte und praktische Anwendung dieser besonders hohen Form des Qi Gong, bei dem die Tiefenmeditation mit der Bewegung exzellent verbunden werden. Die tägliche Praxis dieses Qi Gong ist eine ungemeine Bereicherung für alle interessierten auf dem edlen Pfad der Erleuchtung.

Eingehend wird die Technik vermittelt und direkt bei Fehlern korrigiert.

Passende flexible Kleidung ist hierfür unbedingt notwendig.

Dozent: Henry

Stufe 4 - Teil 3 - Über Vajrayana - Basis-Wissen & Yoga-Tantra

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

9. Theorie Unterricht

10. Mantra Studium

11. Theorie Unterricht

12. Meditation

 

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16-18 h

Mindestteilnehmer: 5

 

Die 5 Übungsrichtlinien der Sittlichkeit bestehen aus den Tugenden des edlen achtfachen Pfades (rechte Rede, rechte Handlung, rechte Lebensweise).

Die Einhaltung von Silas oder Verhaltensregeln erfolgt anfänglich auf Vertrauen, gewonnen aus der Einsicht über den Nutzen des Verhaltens, im Hinblick auf Ursache und Wirkung (Karma) und fördert die Gewissensfreiheit, die zur Erlangung angemessener Konzentration und Einsichtgewinnung erforderlich sind. Gleichzeitig schützt die Einhaltung von Silas vor Verletzungen anderer sowie seiner selbst und trägt zur Harmonie im Umfeld und im Alltag bei.

Dozent: Henry

„Der großherzige Wunsch des Boddhisatva Samanthabadra“

Eines der an wissenschaftlicher Genauigkeit erinnernde Weisheit die uns der Boddhisatva Samthanbadra (Kuntuzungpo) für vielen tausend Jahren hinterlassen hat. Erstmalig gibt es in diesem Seminar eine echte Übersetzung zu dem originalen Text, der in monatelanger Arbeit von Jasmin und Ihrem Guru in eine für die westliche Welt verständlichen Text übersetzt wurde. Der unglaublich tiefgreifende Text besteht aus der Beschreibung des menschlichen Lebens, der Fehler, die möglich sind, den Stationen der Existenz und dem Ausweg aus allem Leid von Samsara.

Wir lesen gemeinsam den großherzigen Wunsch dieses Adi-Buddha und erhalten tiefste Einblicke in die Existenz allen Seins.

Dieser Text ist nur in seinem allumfassenden Wissen annähernd vergleichbar mit dem Qing Jing.

Das Seminar wird mit einer kurzen Einleitung über den Adi Buddha beginnen.

Dozent: Henry

 

Visualisierungen und ihr Nutzen für uns

Was genau sind Visualisierungen (Sadhanas)?
Wie funktionieren sie?
Wie und wodurch helfen sie uns auf unserem spirituellen Weg?
Warum sind viele Lehren über Visualisieren im Buddhismus irreführend und falsch?

Uns wird die Bedeutung der Visualisierungen vor Augen geführt, die Fehler und Missverständnisse vieler Lehren heutiger buddhistischer Lamas aufgezeigt und die Dozenten geben uns aus ihren persönlichen Erfahrungen viele praktische Ratschläge, die uns weiterhelfen können.

Dozent: Frank

„Visualisierungen Urbuddha Kuntuzangpo“

In dieser Meditation visualisieren wir den Adi-Buddha Kuntuzungpo (Boddhisatva Samanthabadra) und versetzen uns in alle Aspekte dieses Wesens. Aus der Theorie haben wir bereits viel über das Wesen dieses Ur-Buddha gelernt und können dieses Wissen in dieser Meditation anwenden.

Herausragend ist auch der Nutzen in der Yab-Yum-Buddhismus-Charakterisierung, die vor allem im tantrischen Bereich stark zur Geltung kommt. Die Visualisierung der Vereinigung kann dem geübten Schüler in der Meditation besonders hilfreich sein, um die Fesseln der körperlichen Existenz abstreifen zu können.

Der Buddha des unendlichen Mitgefühls und seine berührende Geschichte.

Dozent: Henry

Stufe 4 - Teil 4 - Über Vajrayana - Anuttarayoga-Tantra (Theorie)

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

13. Theorie Unterricht

14. Mantra Studium

15. Theorie Unterricht

16. Meditation

 

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16-18 h

Mindestteilnehmer: 5

 

„Einweihung in das Padmayana – eine Linie des tibetischen Vajrayana-Buddhismus“

Das tiefe und noch heute sehr geheim gehaltene Wissen des Padmayana („Lotos-Fahrzeug“) wurde besonders im tibetischen Yab Yum-Buddhismus bewahrt.

Dieses Wissen ist das buddhistische Wurzel-Wissen des Dharma, welches notwendig ist, um zu die Lehre des Buddha wahrhaftig zu verstehen, um uns dadurch aus dem Leid, unserem Karma und dem ewigen Kreislauf der Wiedergeburten, befreien zu können.

Das Padmayana („Lotos-Fahrzeug“) wird als die geheime Wurzel-Linie zum Vajrayana („Unzerstörbares Diamant-Fahrzeug“) bzw. zum Tantrayana („Tantra-Fahrzeug“) gezählt, die wiederum zum Mahayana-Buddhismus („Großes Fahrzeug“) zugehörig angesehen wird.

Wir lernen die authentischen Aussagen des Dharma (die Lehre des Shakyamuni / des Buddha Siddhartha Gautama) und werden in das Padmayana eingeweiht.
Nach den Kenntnissen der Dozenten wird genau dieses noch heute geheim gehaltene Wissen, nur in Tibet an sehr weit fortgeschrittene buddhistische Yogis gelehrt, jedoch bisher weltweit nicht öffentlich.
Das Anliegen der Dozenten ist es jedoch, dieses wertvolle Wissen ALLEN wirklich suchenden Menschen zur Verfügung zu stellen, um auf ihrem spirituellen Weg schnell und erfolgreich die wichtigen Ziele zu erreichen.

 

Dozent: Frank

„Tara Mantra“

Jasmin wird viele alte und mystische Geschichten über die Tara berichten und auch auf die vollkommen unterschiedlichen Hintergründe, Erscheinungsformen und Weisheitsaspekte erzählen. Dabei wird vor allem klar, welche Bedeutung die Tara im gesamten Menschheitskontext hat und besonders die älteste Legende um die weiße Tara wird näher beleuchtet.

Wir werden verstehen „Was ist Weisheit der Weiblichkeit“?

Für Frauen ist besonders wichtig zu lernen, wie die höchsten weiblichen Qualität erreicht werden können, um ihre Ängste und Unsicherheiten loslassen zu können. Die Fähigkeit die „inneren Hindernisse und das Elend“ vollkommen aus der Existenz zu verbannen ist eines der wichtigsten Themen des Tara Mantra. Die absolute Befreiung aus der Jahrtausende alten Herrschaft durch die Männer, die nie erkannt haben, wie bedeutend für alles das Wesen einer Frau ist.   

Für die Männer wiederum ist es besonders wichtig zu lernen, welche Qualitäten der Frau dringend benötigt werden, um selbst wieder zurück zum Ursprung zu gelangen.

„Die Rote Lotos Linie, tibetische Thangka und die Bedeutung der Tara, Dakini und ihre Ursprünge“

Der Rote Lotos symbolisiert die reinste Form der selbstlosen Liebe durch die sexuelle Vereinigung und daraus erreichen wir Vollkommenheit. In dem Seminar lernen wir die Linien der friedvollen Buddhaschaft kennen, die Ideologie und Weisheit aber auch die Gefährtin (die weiße Tara) und was diese für alle Menschen bewirken und nicht zuletzt wie ihre Methoden funktionieren. Auch die zornvollen Aspekte und Wächter aus dieser Linie sowie die Zusammenhänge zwischen friedvollen und zornvollen Wesen wird geschildert. Besonders spannend ist die Frage warum die menschlichen Denkmuster zu vielen dieser Fragen von vornherein überdacht werden müssen.

Dozent: Jasmin

„Sonne Mond Meditation“

Die Sonne bringt Wärme und Licht, der Mond bringt Kühle und Klarheit. Die Sonne hat ständig die stärkste Yang Energie, der Mond die stärkste Yin Energie – erst bei der Verbindung beider wird Vollkommenheit zum Vorschein kommen. In diesem Seminar erklärt Jasmin, wie unsere innere Vollkommenheit zum Vorschein kommen kann und mit welchen Chakren es sich zu verbinden gilt, um Visualisierungen richtig zu verstehen und anzuwenden.

Dozent: Jasmin

Stufe 5 - Teil 1 - Anuttarayoga-Tantra (Techniken & Praktizierung)

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

1. Theorie Unterricht

2. Theorie Unterricht

3. Dao Massage – Workshop

4. Mantra Studium

 

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16-18 h

Mindestteilnehmer: 5

 

 

Unsere Sexualität – ein heiliges Werkzeug auf dem Weg zur Erleuchtung oder eine weltliche Begierde, die uns sinken und pervertieren lässt?

Was ist Sexualität wirklich und was unterscheidet geschlechtliche Aktivitäten von heiliger Sexualität?
Warum wird Sex in so vielen Kulturen und Religionen verpönt und als „Sünde“ angesehen und widerspricht das Ausleben der Sexualität im Buddhismus wirklich dem Dharma (Lehre des Buddha) und warum wird sie im „rechtshändigen“ Buddhismus kategorisch abgelehnt?
Wird Sexualität im tantrischen Buddhismus wirklich nur „visualisiert“ (Sadhana) oder doch real praktiziert?
Was wird uns im Buddhismus, im modernen Daoismus, im Christentum und in anderen Religionen vorsätzlich verheimlicht, was nur einer kleinen sehr hochrangigen religiösen Elite vorbehalten bleibt? Wie genau kann Sexualität als Mittel zur Bewusstseins-erweiterung genutzt werden?

Wir erfahren hier nicht nur heute noch geheim gehaltenes Wissen, in das ansonsten nur sehr weit fortgeschrittene buddhistische Lamas und Geshes eingewiesen werden, sondern ein Wissen, das in allen frühen Kulturen und Religionen als spirituelle Essenz im Geheimen gehütet wurde. Wir erfahren mehr über die daoistische Sexual-Magie, wie auch über das Ur-Wissen der Allerersten. Weiter werden uns die Dozenten die Sexualität aus göttlicher Sicht nüchtern darlegen und aus ihren persönlichen zahlreichen Erfahrungen berichten.

Dozent: Jasmin

„Über Prana, Nadi, und Bindi“

Prana heißt „气Qi- Energie, Nadi heißt 脉/ Mai / der Puls, die Blutgefäße

Bindi heißt 明点Ming Dian – Chakra oder Zinnoberfeld

Dieses Seminar lehrt uns die Beziehungen wie in dem Beispiel: verbinde alle Blutgefäße mit selbstloser Liebe, die Energien mit der selbstlosen Liebe, die Energie mit der Disziplin, Zusammensetzung der Venen. Die Blutgefäße, Nerven und Meridiane sind wie eine Karte, es gibt 2 unterschiedliche Karten in uns; eine führt uns zum Aufstieg, ich nenne sie „die Schatzkarte (Fahrkarte) des Jenseits oder Jenseitskarte“

Die Energie verbinden mit der inspirierenden Weisheit. Und nachdem Du die „Schatzkarte (Fahrkarte) des Jenseits oder Jenseitskarte“ verstanden hast, kannst du die Energie gezielt kultivieren auf diesen Gefäßen, Nerven und Meridianen. Dadurch wird der Geist wiederbelebt, den Du seit langer Zeit nicht berücksichtigt und sogar vergessen hast. Verbunden werden sollen die Chakren mit der selbstlosen Liebe, der Disziplin, der Meditation und der inspirierenden Weisheit. Die Chakren sind der Ort der „Energieumwandlung“, oder besser gesagt sind sie der Transformator für die Umwandlung der Energiefelder und damit diese nutzen zu können

Dozent: Jasmin

„Die heilige Sexualmagie“

Die Sexualmagie basiert auf uraltem taoistischen Wissen von vor ca., 900 Jahre bis 1000 Jahren. Diese Technik zeigt auf, wie jedermann das dem Jing 精Essenz zu Qi 气Energie bis zum unsterblichen Shen神Geist umwandeln kann. Dieser ganze Prozess ist ein alchemistisch taoistischer Denkansatz, der ebenso wie diverse teils okkulte Wissenschaften wie die Astrologie an Methoden und Gesetzmäßigkeiten gebunden sind, die befolgt werden müssen.

Die „Yin und Yang Vereinigung“, schließt die Sexualität mit ein.  Durch die sexuelle Vereinigung generieren wir „Dan丹- das Elixier des Lebens“. In diesem Seminar lernen wir wie „gegenseitig die weibliche (männliche) Kraft ausgeliehen wird, um die Energie aus „dem Elixier des Lebens“ herausbekommen zu können und zu stärken.

 

Was steckt also hinter den sehr alten Techniken, die hinter den verschlossenen Türen der großen buddhistischen Klöster durch die ältesten Mönche praktiziert wird? Welchen Teil des menschlichen Körpers benutzt du für diese Alchemie?

Was ist der Ofen und was wird für das Feuer benötigt?

Dozent: Jasmin

„Qing Jing Jing- Teil 1“

Das Qing Jing Jing清静经, der Klassiker von der Stille und Klarheit“, beschreibt zusammenfassend das Wesen des DAO und gibt Anweisung, wie dauerhafter Frieden zu erreichen ist. Ziel ist das Erlangen der Unsterblichkeit durch Reinigung des Bewusstseins, alchemistische Selbsttransformation durch Gedankenlosigkeit, das Aufgeben von Begierden, sowie das ursprüngliche Bewusstsein und damit die Wiederherstellung des sogenannten „strahlend leuchtenden Geistes“ bzw. „der wahren Wesensnatur“.

Dozent: Frank

Stufe 5 - Teil 2 - Anuttarayoga-Tantra (Techniken & Praktizierung)

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

5. Theorie Unterricht

6. Theorie Unterricht

7. Dao Massage – Workshop

8. Mantra Studium

 

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16-18 h

Mindestteilnehmer: 5

 

Alles ist Energie – das Phänomen von Qi und seiner vielschichtigen Aspekte

Was ist Qi? Was ist Prana? Was ist Odem?
Wie wirkt Qi in unserem Körper?
Was für Qi ist in unseren Organen?
Was genau ist Sexual-Energie?
Wie leiten und lenken wir Qi?
Bestehen wir aus einem Energie-Körper?
Die stärkste Energie-Art, was ist dies für eine Energie und wie erreichen wir sie?

Die Dozenten lehren, was Qi aus Sicht der daoistischen Lehre und der Sicht der chinesischen Medizin (TCM) ist, zeigen uns wie wir unser Qi nähren und kultivieren können und Jasmin gibt uns aus ihren persönlichen Erfahrungen als Qi Gong-Lehrerin praktische Ratschläge.

Dozent: Jasmin

Karma-Arbeit – Wie lösen wir schlechtes Karma aus diesem und früheren Leben auf?

Was ist Karma eigentlich?
Wie wird es erzeugt?
Und wie können wir uns tatsächlich von unserem Karma befreien?
Warum sind viele buddhistische Lehren hierüber falsch und führen nicht zu unserem Ziel?

Wir lernen die Aussagen des Dharma (die Lehre des Shakyamuni / des Buddha Siddhartha Gautama) und bekommen anhand der eigenen Erfahrungen der Dozenten aufgezeigt, wie Karma-Arbeit wirklich funktioniert. Uns werden Irrtümer und falsche Lehren des modernen Buddhismus aufgedeckt und wir erfahren, wie wir uns tatsächlich von unserem Karma vollständig befreien können.

Dozent: Jasmin

der physische Körper – ein neutrales Werkzeug: Körperwahrnehmung über Prana und Nadi

Nadis sind Energiekanäle, Meridiane. Sie transportieren Prana, die Lebensenergie. Manche Nadis transportieren das Prana zu den physischen Organen und steuern so den physischen Körper.  Andere Nadis verbinden die Chakren miteinander und transportieren das Prana zu den geistigen Organen. Nur in Büchern zu lesen ist sehr kompliziert. Im Workshop haben wir die Möglichkeit direkt am Körper zu arbeiten und die Wirkungen zu erfahren. Es ist eine sehr lebendige Lehrmethode bei der wir lernen das Qi mit Musik fließen zu lassen, die Massagetechnik selbst, und das verbinden mir dir selbst. Die genaue Kenntnis des Nervensystems, der Organe, der Meridiane, 脈 (Kanäle) werden in dem Massageseminar vollständig gelehrt​

„Qing Jing Jing- Teil 2“

Das Qing Jing Jing清静经, der Klassiker von der Stille und Klarheit“, beschreibt zusammenfassend das Wesen des DAO und gibt Anweisung, wie dauerhafter Frieden zu erreichen ist. Ziel ist das Erlangen der Unsterblichkeit durch Reinigung des Bewusstseins, alchemistische Selbsttransformation durch Gedankenlosigkeit, das Aufgeben von Begierden, sowie das ursprüngliche Bewusstsein und damit die Wiederherstellung des sogenannten „strahlend leuchtenden Geistes“ bzw. „der wahren Wesensnatur“.

Dozent: Frank

Stufe 5 - Teil 3 - Anuttarayoga-Tantra (Techniken & Praktizierung)

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

9. Theorie Unterricht

10. Theorie Unterricht

11. Tantra Massage – Workshop

12. Mantra singen

 

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16-18 h

Mindestteilnehmer: 5

 

„Tantra – Wissen, Tradition und Moderne“

Was genau bedeutet Tantra & wie unterscheiden sich Yoga und Tantra?
Ist Tantra eine moderne sexuelle Strömung?
Wo haben Tantra-Massagen ihren Ursprung und welchen Nutzen haben sie für uns?
Welche Bedeutung haben Tantras im Vajrayana-Buddhismus und im Hinduismus?

Wir erfahren hier nicht nur heute noch geheim gehaltenes Wissen, in das ansonsten nur sehr weit fortgeschrittene buddhistische Lamas und Geshes eingewiesen werden, sondern ein Wissen, das in allen frühen Kulturen und Religionen als spirituelle Essenz im Geheimen gehütet wurde.
Neben dem authentischen tantrischem Weg, studierte Jasmin sehr intensiv auch die Lehren Oshos und den im Westen verbreiteten Neo-Tantrismus. Sie erkannte so den Nutzen der modernen „Tantra-Massagen“ als Möglichkeit leichter einen meditativen Zustand zu erreichen und perfektionierte diese Massagetechniken mittels daoistischer Kenntnisse und Methoden der chinesischen Medizin (TCM), die sie unter der eingetragenen Marke „DAO-Massagen“ etablierte.

 

Dozent: Jasmin

Die Kundalini-Energie

Was ist das & Wie wird sie erweckt?
Wie können wir von ihr profitieren?
Die Irrtümer in der westlichen Neo-Tantra-Szene.

Wir erfahren hier nicht nur heute noch geheim gehaltenes Wissen, in das ansonsten nur sehr weit fortgeschrittene buddhistische Lamas und Geshes eingewiesen werden, sondern ein Wissen, das in allen frühen Kulturen und Religionen als spirituelle Essenz im Geheimen gehütet wurde.
Neben dem authentischen tantrischem Weg, studierte Jasmin sehr intensiv auch die Lehren Oshos und den im Westen verbreiteten Neo-Tantrismus. Sie erkannte so den Nutzen der modernen „Tantra-Massagen“ als Möglichkeit leichter einen meditativen Zustand zu erreichen und perfektionierte diese Massagetechniken mittels daoistischer Kenntnisse und Methoden der chinesischen Medizin (TCM), die sie unter der eingetragenen Marke „DAO-Massagen“ etablierte.

 

Dozent: Jasmin

 

„Emotion Körper –  eine Firewall“

In diesem Kurs lernen wir alles über unseren Emotionskörper. Es erfordert die Fähigkeit und die Notwendigkeit die „Kontrolle“ über deinen Verstand loszulassen und gleichzeitig die „überbewerteten Emotionen“ sehr kritisch zu beobachten. Letztlich ist es unsere Aufgabe oder Ziel aus dem „Ich Feld“ herauszukommen. Das Bodhicitta (selbstlose Liebe) entwickeln wir nur ohne rationale und emotionale Überzeugungen.

Dozent: Jasmin

 

„Das Moola Mantra – Mantra zur Heilung und innerem Frieden“

Das Moola Mantra ist eines der einfachsten Mantren und gleichzeitig eine starke Anrufungsformel des höchsten Geistes.

Mantra singen hilft mir, um den Geist auszurichten. Es gibt viele Mantren und jedes hat seine eigenen Qualitäten, Rhythmen und Auswirkungen. Der mit dem Mantra verbundene Klang, die Resonanz, und der Rhythmus produzieren einen veränderten Bewusstseinszustand, welcher das Muster des Gedankenflusses einstellt. Wir erlernen den Text des Mantra und eine der Melodien hierzu. Auch unmusikalische Menschen können ohne Probleme Mantren singen. Hierbei ist die innere Einstellung der entscheidende Punkt und nicht ob jede Note perfekt getroffen wird.

Dozent: Claudia

Stufe 5 - Teil 3 - Anuttarayoga-Tantra (Techniken & Praktizierung)

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

13. Theorie Unterricht

14. Rotes Tantra Massage Workshop

15. Mantra Studium

16. Vorbereitung für das Ritual: „Das dritte Auge öffnen – Zi Teng Shui“

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16-18 h

Mindestteilnehmer: 5

„Wie kann man Chakra (Bindi) eröffnen?“

Hier wird detailliert erklärt welches Chakras welchem kosmischen Element entspricht und welche Chakren werden zur Energieumwandlung verwendet. Mit welchem Chakra wird der Energiespeicherraum erweitert, und welches Chakra hat eine hochdimensionale Empfangsfunktion. Auf welche Weisen können wir es aktivieren?

Jasmin wird mit anschaulichen Grafiken erklären:

Was ist die enge Beziehung zwischen Kundalini-Energie und offenen oder ungeöffneten Chakren?

Wie Kundalini Energie mit Hilfe von Chakra aufsteigen kann.

Wie Energie sinkt, sich umwandelt in trübe Energie und einen Energiestau die Chakren blockiert.

 

Dozent: Jasmin

„Das Wurzelchakra und das Sakralchakra öffnen“

Shaktiismus (Sanskrit: Śāktaḥ; lit., „Lehre von Energie, Macht, die Göttin“) ist eine wichtige Tradition des Hinduismus, wobei die metaphysische Realität als weiblich und die Devi (Göttin) als die höchste Wesensform angesehen wird. Es umfasst eine Vielzahl von Göttinnen, deren vielfältige Aspekte als die der gleichen obersten Göttin betrachtet werden. Der Shaktiismus hat verschiedene Untertraditionen, angefangen von denen, die sich auf die gnädige Lakshmi bis hin zur heftigen Kali konzentrieren und einige Shaktiismus-Subtraditionen verbinden ihre Göttin mit Shiva oder Vishnu. Shaktiismus ist bekannt für seine verschiedenen Subtraditionen von Tantra, sowie eine ganze Galaxie von Göttinnen mit entsprechenden Systemen.

Heute werden wir lernen, wie du dir diese Macht vorstellen kannst und was die Voraussetzung dafür ist? Jasmin erklärt wie sie zu dieser Kraft und Macht gekommen ist und teilt uns ihre Erfahrungen mit.

Dozent: Jasmin

„Oṃ maṇi padme hūṃ“

Das Mantra ist das sechssilbige Sanskrit-Mantra, das besonders mit der vierarmigen Shadakshari-Form von Avalokiteshvara verbunden ist. Es ist ein uraltes Mantra, das mit dem Bodhisattva des Mitgefühls, und damit dem Dalai-Lama verwandt ist, der als Inkarnation von Avalokiteshvara gilt. Jasmin erklärt jede Silbe und was sie bedeutet, aber auch die Hintergrundinformationen zum Mantra, den beteiligten Wesen und deren große Barmherzigkeit für alle Wesen. Das regelmäßige rezitieren kann somit jeder selbst zur Reinigung und dem loslassen von weltlicher Anhänglichkeit praktizieren.

Dozent: Jasmin

Vorbereitung für das Ritual: „Drittes Auge öffnen – Zi Teng Shui“

Über das Ritual Si Teng Shui gab es in den letzten Jahrhunderten nur extrem wenig Informationen.

Die letzten glaubhaften Informationen sind nachvollziehbar im alten China vor ca. 5 tausend Jahren.

Zusammen mit dem ehrwürdigen alten Kaiser „Shen Nong“ verschwand die aus dem mysteriösen Reich Mu stammende Pflanzen auf einmal völlig aus Asien, bis die dann auf der anderen Seite der Erde wiederauftauchte und dort von Schamanen und Hohepriestern verstanden und genutzt wird.

 

Das Ritual wirkt besonders stark auf den Geist und hat die Macht, nicht nur das „dritte Auge“ zu öffnen und dem Menschen einen Blick in die höheren Anders-Welten zu ermöglichen, sie zeigt dem Menschen auch die ungeschminkte Wahrheit über sich selbst auf. Ähnlich einem Scanner durchleuchtet sie alle körperlichen, seelischen und geistigen Tiefen eines Menschen und hält ihm dann die Wahrheit über sich selbst wie einen Spiegel vor. Aber sie hat auch heilende medizinische Wirkungen für Körper und Seele.

Dozent: Henry

Stufe 6 - Ritual: Si Teng Shui - das dritte Auge öffnen"

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

Ritual: „Das dritte Auge öffnen – Zi Teng Shui“

 

Zeit: ?

Kosten: ? € Seminar

Dauer: ? h

Mindestteilnehmer: ?

Ritual: „Si Teng Shui –  das dritte Auge öffnen“

An diesem Seminarwochenende werden wir nach intensiver Meditation und gründlicher Vorbereitung das Si Teng Shui Ritual durchführen. Die entsprechende Durchführung wurde im letzten Seminar theoretisch vorbereitet und es sollten keine wichtigen Fragen offen sein. Die Teilnehmer werden gemeinsam an dem Ritus teilnehmen und sich darüber im Klaren sein, dass dieses miteinander erleben die Normalität von geistigem Wachstum erst möglich macht.

Für das Seminar, das über Nächte hinweg stattfindet ist es notwendig seit dem letzten Seminar intensiv meditiert zu haben und sich über die eigene Zielstellung und Fragestellung im Klaren zu sein.

Die phantastische Reise in das Ich gilt seit Jahrtausenden zu den größten Dingen, die ein Mensch in seinem Leben durchlaufen kann. Jeder, der spirituell wachsen möchte, sollte Si Teng Shui praktizieren, jedoch nur in Gegenwart eines erfahrenen Meisters, Gurus oder Schamanen.

Dozenten: Jasmin und Frank

Stufe 7 - Dharmakaya & Geist-Aktivierung (Techniken & Praktizierung)

text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text text 

Programm:

1. Theorie Unterricht

2. Vereinigung-Ritual

3. Theorie Unterricht

4. Meditation

 

Zeit: Wochend-Kurs

Kosten: 180 € Seminar

Dauer: 16-18 h

Mindestteilnehmer: 5

 

„Ati Yoga“

Atiyoga steht für Dzogchen (Perfektion oder Vollständigkeit)

Das Fahrzeug des Atiyoga, oder „Äußerstes Yoga“, wird so genannt, weil es das höchste aller Fahrzeuge ist. Es beinhaltete die Erkenntniss, dass alle Phänomene nichts anderes sind, als die Erscheinungen der natürlich entstehenden Urweisheit, die immer jenseits von Leiden und Tod gewesen ist.

Der Verstand wird durch die vier „expressiven Kräfte der Bewusstheit“-Ermächtigungen (tib. Rig པའི་ རྩལ་ དབང་, rigpé tsal wang) gereift, und man behält die samayas, wie in den Texten erklärt. Das Verhalten ist frei von Hoffnung und Angst, nimmt alles an und gibt alles auf, da eben alles was erscheint, sich als die Darstellung der Wirklichkeit manifestiert.

Wenn man die vier Visionen des Pfades vollendet, gewinnt man den höchsten kaya, den Regenbogenkörper der großen Übertragung und erreicht die Ebene des herrlichen Samantabhadra, bekannt als „Unberührte Weisheit“ (yeshe lama).

 Vereinigung-Ritual“

Dharmakaya & Geist-Aktivierung – überwinden der Dualität 

Mit dem vorhandenen Wissen aus allen Seminaren und Workshops, benutzen wir dieses um die höchste Form des Praktizierens zu lernen und zu üben, um den Geist-Körper zu aktivieren. Dieser vollbringt die hohe Fähigkeit der eigenen Atmungsweise und schafft die Verbindung mit der höchsten Einheit.

Die höchste Einheit mit der höchsten Weisheit und Liebe, ist das Licht, das uns zur göttlichen Natur führt.

Dozent: Jasmin

 

Der 8-fache Pfad zur Erleuchtung – die Lehre des Patanjali in der heiligen Yoga-Sutra

Vor 7.000 Jahren brachte Patanjali dieses heilige Wissen aus dem Osten nach Indien.
In gestochen klarer Brillanz eröffnet es uns noch immer äußerst zeitgemäß, wie die reale echte Erleuchtung und der Aufstieg (Samadhi) tatsächlich von JEDEM Menschen realisiert werden kann.

Wir lesen gemeinsam aus der Yoga-Sutra des Patanjali, die dann in ihrer tiefen Bedeutung und Weisheit erklärt wird.

Dozent: Frank

Abschluss-Meditation

Dozent: Jasmin